5. In welchem Umfang kastriert die Tierhilfe Hoffnung Tiere vor Ort in Rumänien?

10. Dezember 2023

5. In welchem Umfang kastriert die Tierhilfe Hoffnung Tiere vor Ort in Rumänien?

Flächendeckende Kastrationen sind die einzige, humane Lösung, um die Straßenhundeüberpopulation langfristig in den Griff zu bekommen. Zusammen mit dem Deutschen Tierschutzbund haben wir aus diesem Grund ein Konzept erarbeitet, mit dem wir seit Jahren – auch auf allen politischen Ebenen – das Umrüsten der Tötungsstationen in Kastrationszentren fordern: https://www.tierhilfe-hoffnung.com/die-smeura/gesamtkonzept-strassenhunde-tnvr/

Für die Tiere der rumänischen Bevölkerung bieten wir sowohl in unserer Smeura Klinik als auch in unseren Kastrationsmobilen (umgebaute ehemalige Krankenwägen, mit denen wir in unserem Landkreis in die Städte und Dörfer fahren) kostenlose Kastrationen an, um die Hemmschwelle so niedrig wie möglich zu halten.

Auf unserer Website für die rumänische Bevölkerung finden Sie direkt oben die Kastrationszahlen der zurückliegenden Jahre: https://smeura.com/

Hier einige Beispiele:
Im Jahr 2020: 14.210 Kastrationen
Im Jahr 2021: 18.620 Kastrationen
Im Jahr 2022: 21.108 Kastrationen
Im Jahr 2023: 20.948 Kastrationen

Daraus wird ersichtlich, dass wir unsere Anstrengungen in den zurückliegenden Jahren deutlich erhöhen konnten. Das ist auch notwendig, denn die Vermehrung der Tiere geschieht exponentiell. Mit den tausenden Kastrationen konnten wir somit bereits millionenfaches Tierleid verhindern.

In der Vermittlung unserer Schützlinge nach Deutschland handeln wir nach einer eigens auferlegten 1 zu 3 Nachhaltigkeitsregel. Diese besagt, dass für jedes Tier, das nach Deutschland reist, mindestens 3 Tiere in Rumänien vor Ort kastriert werden.

Wenn Sie uns bei unseren Kastrationsanstrengungen unterstützen möchten, finden Sie unter den Patenschaften auch eine Patenschaft für Kastrationen: https://www.tierhilfe-hoffnung.com/helfen-sie-den-tieren/spenden-und-helfen-sie/

Von Herzen vielen Dank für Ihre Hilfe!