Wer uns sein Vertrauen schenkt, erhält von uns das Versprechen, die Spende auch tatsächlich dafür einzusetzen, wofür sie bestimmt ist – nämlich für die Tiere und unsere aktive Tierschutzarbeit vor Ort in Rumänien.

Mit Ihrer Spende bringen Sie uns das Vertrauen entgegen, dass wir diese Mittel im Sinne des Vereinszwecks verwenden. Sie sollen wissen, wie wir dieses Geld – orientiert an unseren Zielen – einsetzen.

Name

Tierhilfe Hoffnung e.V.

Sitz

72135 Dettenhausen / Baden-Württemberg (zwischen Stuttgart und Tübingen)

Gründungsjahr

1998

Steuernummer

86167/54920​

Registrierung

VR381419 Amtsgericht Stuttgart

Rechtsform

eingetragener Verein (e.V.)

Informationskanal

Die Tierhilfe Hoffnung e.V. publiziert zweimal jährlich – immer zum 1. Juli und 1. Dezember eines Jahres – ihr Informationsheft „Das kleine Licht“.

„Das kleine Licht“ informiert Förderinnen und Förderer über aktuelle Geschehnisse rund um die Tierschutzarbeit in Rumänien und über politische Veränderungen, die Einbeziehung der jungen Generation mittels Aufklärungs- und Sensibilisierungskampagnen und Schulprojekten, sowie über Sorgen, Nöte und Erfolge.

Gemeinnützigkeit & Satzung

Durch den letzten Freistellungsbescheid des Finanzamtes Tübingen vom 20.09.2022 ist die Tierhilfe Hoffnung e.V., Steuernummer 86167/54920 gemäß ihrer Satzung ausschließlich und unmittelbar den Tierschutzzwecken dienend als gemeinnützig anerkannt.

Geldspenden sind steuerlich abzugsfähig, gerne erhalten Sie eine Spendenquittung / Zuwendungsbescheinigung im Sinne des § 10b des Einkommensteuergesetzes.

Angestellte Mitarbeiter*innen

113 Mitarbeiter*innen

germany
rumanien
junger-mann

6 Mitarbeiter in Deutschland

junge-frau

4 Mitarbeiterinnen in Deutschland

junger-mann

39 lokale Mitarbeiter in der Smeura

junge-frau

64 lokale Mitarbeiterinnen in der Smeura

junger-mann

6 Mitarbeiter in Deutschland

junger-mann

39 lokale Mitarbeiter in der Smeura

junge-frau

4 Mitarbeiterinnen in Deutschland

junge-frau

64 lokale Mitarbeiterinnen in der Smeura

Vorstand

Tierhilfe Hoffnung – Hilfe für Tiere in Not e.V. & Asociaţia Tierhilfe Hoffnung – Adapostul de Caini Smeura

1. Vorsitzender:  Matthias Schmidt
2. Vorsitzende:  Monika Berger
3. Vorsitzende:  Ana-Maria Voicu

Zulassung / Genehmigung nach §11TierSchG

Die Tierhilfe Hoffnung e.V. besitzt eine vollumfängliche Genehmigung nach §11 TierSchG., Ziffer 1-5 sowie die Erlaubnis als Transportunternehmen nach VO (EG) 1-2005 zum innergemeinschaftlichen Verbringen von Hunden und Katzen und deren Abgabe gegen Entgelt. Die mit dem Hunderettungstransport betrauten Mitarbeiter sind sachkundig und die Tiere werden in vom Veterinäramt zugelassenen Fahrzeugen transportiert. Die Zulassungsnummer lautet: 084160090043 / TRACES® Die genehmigende Behörde ist das Veterinäramt Tübingen, Abteilung Veterinärwesen. Verantwortliche Person: Matthias Schmidt

tierheim

Partner-Tierheime​

Die Tierhilfe Hoffnung e.V. kooperiert mit 104 nicht vertraglich, sondern partnerschaftlich verbundenen Tierheimen / tierheimähnlichen Einrichtungen / Tierschutzvereinen in Deutschland und vermittelt ihre Hunde ausschließlich über sie unter Nutzung der Vermittlungsinstrumente wie Selbstauskunft, Vorkontrolle, Nachkontrolle, Kennenlern-Besuche, Schutzvertrag und Schutzgebühr.

tierheim

Partner-Tierheime​

Die Tierhilfe Hoffnung e.V. kooperiert mit 104 nicht vertraglich, sondern partnerschaftlich verbundenen Tierheimen / tierheimähnlichen Einrichtungen / Tierschutzvereinen in Deutschland und vermittelt ihre Hunde ausschließlich über sie unter Nutzung der Vermittlungsinstrumente wie Selbstauskunft, Vorkontrolle, Nachkontrolle, Kennenlern-Besuche, Schutzvertrag und Schutzgebühr.

mitgliedschaft

Mitgliedschaften

mitgliedschaft

Mitgliedschaften

logo-schüler-für-tiere-quadratisch

Mitglied bei Schüler für Tiere e.V.

logo-tierschutzbund

Mitglied im Deutschen Tierschutzbund e.V.​

blatt

Nachhaltigkeitsregel

Die Tierhilfe Hoffnung e.V. hat nachweislich in den Jahren 2019, 2020 und 2021 nach einer eigens auferlegten Nachhaltigkeitsregel „1 zu 3“ gearbeitet.
Die „1 zu 3“ Nachhaltigkeitsregel bedeutet, dass für jeden Hund, der nach Deutschland reist, 3 Hunde in Rumänien vor Ort kastriert werden und dadurch millionenfaches Tierleid verhindert wird!

blatt

Nachhaltigkeitsregel

Die Tierhilfe Hoffnung e.V. hat nachweislich in den Jahren 2019, 2020 und 2021 nach einer eigens auferlegten Nachhaltigkeitsregel „1 zu 3“ gearbeitet.
Die „1 zu 3“ Nachhaltigkeitsregel bedeutet, dass für jeden Hund, der nach Deutschland reist, 3 Hunde in Rumänien vor Ort kastriert werden und dadurch millionenfaches Tierleid verhindert wird!

tier

Futter & Futterpatenschaften​

Die enormen monatlichen Futterkosten, die wir für all‘ unsere Schützlinge aufbringen müssen, bereiten uns Monat für Monat große Ängste und Sorgen.

Um 2,8 Tonnen Futter für unsere 6.000 Hunde bereitzustellen, benötigen wir täglich ca. 1.400 Euro.

Ein Kilogramm Trockenfutter kostet 0,49 Euro und wir kalkulieren mit einer durchschnittlichen täglichen Futtermenge von 500 Gramm pro Hund.

2,8 Tonnen werden benötigt! 2.800 kg multipliziert mit dem hartnäckig ausgehandelten Festpreis von 0,49 Euro pro kg müssen täglich 1.372,00 Euro aufgebracht werden, um 6.000 Hunde ausreichend füttern zu können!

Unser größter Wunsch ist es und wir bitten Sie inständig für einen unserer 6.000 Schützlinge eine monatliche FUTTERPATENSCHAFT zu übernehmen.

Futterpatenschaften retten Leben!

tier

Futter & Futterpatenschaften​

Die enormen monatlichen Futterkosten, die wir für all‘ unsere Schützlinge aufbringen müssen, bereiten uns Monat für Monat große Ängste und Sorgen.

Um 2,8 Tonnen Futter für unsere 6.000 Hunde bereitzustellen, benötigen wir täglich ca. 1.400 Euro.

Ein Kilogramm Trockenfutter kostet 0,49 Euro und wir kalkulieren mit einer durchschnittlichen täglichen Futtermenge von 500 Gramm pro Hund.

2,8 Tonnen werden benötigt! 2.800 kg multipliziert mit dem hartnäckig ausgehandelten Festpreis von 0,49 Euro pro kg müssen täglich 1.372,00 Euro aufgebracht werden, um 6.000 Hunde ausreichend füttern zu können!

Unser größter Wunsch ist es und wir bitten Sie inständig für einen unserer 6.000 Schützlinge eine monatliche FUTTERPATENSCHAFT zu übernehmen.

Futterpatenschaften retten Leben!

spenden

Finanzierung

Die Tierhilfe Hoffnung e.V. erhält keinerlei städtische, staatliche oder europäische Zuwendungen oder Fördergelder, sondern finanziert ihre Tierschutzarbeit ausschließlich über Spenden und Zuwendungen von gleichgesinnten, tierlieben, tierschutzverbundenen und interessensverwandten Menschen.

spenden

Finanzierung

Die Tierhilfe Hoffnung e.V. erhält keinerlei städtische, staatliche oder europäische Zuwendungen oder Fördergelder, sondern finanziert ihre Tierschutzarbeit ausschließlich über Spenden und Zuwendungen von gleichgesinnten, tierlieben, tierschutzverbundenen und interessensverwandten Menschen.

Social Media

Standorte & Kontakt

Deutschland
Tierhilfe Hoffnung – Hilfe für Tiere in Not e.V.
Schwarzer-Hau-Weg 7
D – 72135 Dettenhausen (Baden-Württemberg)
Telefon: +49 7157 61341
E-Mail: kontakt@tierhilfe-hoffnung.de

Rumänien
Asociaţia Tierhilfe Hoffnung – Adapostul de Caini Smeura
Calea Dragasani nr. 286
RO – 117512 Mosoaia – Smeura (jud. Arges)
Telefon: +40 733 929 356
E-Mail: kontakt@tierhilfe-hoffnung.de

Jahresausgaben 2019 - 2021

Hier geben wir Ihnen einen Einblick in die Jahresausgaben 2019, 2020 und 2021 unserer Tierschutzarbeit in Rumänien.

Personalkosten

Wir beschäftigen in unserer Smeura 103 lokale Mitarbeiter*innen. 64 Frauen und 39 Männer sind täglich zum Wohle unserer Schützlinge im Einsatz.

Darunter 10 Tierärzt*innen, 14 Tierarzthelfer*innen / Tiermedizinische Fachangestellte, 58 Tierpfleger*innen, 7 Handwerker / Hausmeister (Schreiner, Schlosser, Elektriker & Schweißer), 6 Büroangestellte im Bereich Dokumentation und Buchhaltungsvorbereitung,

4 Kraftfahrer (national und international) 2 Reinigungs- und Hygienefachkräfte sowie 1 Tierheimleiterin und 1 stellvertretenden Tierheimleiter.

Jahresgesamtausgaben für Personalkosten 2019: 38,39%

Jahresgesamtausgaben für Personalkosten 2020: 32,82%

Jahresgesamtausgaben für Personalkosten 2021: 31,13%

Tiernahrung

Um 2,8 Tonnen Futter für unsere 6.000 Hunde bereitzustellen, benötigen wir täglich ca.1.400 Euro.

Ein Kilogramm Trockenfutter kostet 0,49 Euro und wir kalkulieren mit einer durchschnittlichen täglichen Futtermenge von 500 Gramm pro Hund.

2,8 Tonnen werden benötigt!! 2.800 kg multipliziert mit dem hartnäckig ausgehandelten Festpreis von 0,49 Euro pro kg müssen täglich 1.372,00 Euro aufgebracht werden, um 6.000 Hunde ausreichend füttern zu können!

Mit einer Patenschaft von 7,50 Euro können wir 15 kg Futter kaufen und bei einem Tagesbedarf von durchschnittlich 500 Gramm wird ein Hund 30 Tage, also einen Monat lang, satt.

Jahresgesamtausgaben für Tiernahrung 2019: 18,19%

Jahresgesamtausgaben für Tiernahrung 2020: 18,62%

Jahresgesamtausgaben für Tiernahrung 2021: 25,27%

Medizinische Versorgung

Damit die medizinische Versorgung unserer Tiere gewährleistet ist, benötigen wir jährlich rund 340.000 Euro für Medikamente, Sterilgut, Behandlungs- und Verbandsmaterialien.

Darin inbegriffen sind auch unsere drei Krankenstationen, die vier Kastrationsmobile und die für die Tierbesitzer kostenlosen Kastrationen, die wir in unserer Smeura-Tierklinik durchführen.

Die reinen Materialkosten einer Kastration betragen 19,00 Euro – jährlich werden rund 17.500 Kastrationen durchgeführt und dadurch millionenfaches Tierleid verhindert.

Jahresgesamtausgaben für medizinische Versorgung 2019: 11,99%

Jahresgesamtausgaben für medizinische Versorgung 2020: 9,30%

Jahresgesamtausgaben für medizinische Versorgung 2021: 10,48%

Bauprojekte & Instandhaltung

Um unsere Smeura stetig zugunsten unserer vielen Hunde (und Katzen) zu verbessern, muss kontinuierlich gebaut werden.

Auch aufgrund der Tatsache, dass die Smeura (ehemals eine Pelztierzuchtfuchsfarm unter kommunistischem Regime des Diktators Ceausescu) in den späten 60er Jahren errichtet wurde und der Zahn der Zeit an der Bausubstanz nagt!

Besonders die großen Bauprojekte wie das Katzenhaus, der beheizte Welpenpaddock und das Waldrefugium haben uns vor große finanzielle Herausforderungen gestellt!

Jahresgesamtausgaben für Bauprojekte & Instandhaltung 2019: 9,91% 

Jahresgesamtausgaben für Bauprojekte & Instandhaltung 2020: 21.52%

Jahresgesamtausgaben für Bauprojekte & Instandhaltung 2021: 18,31%

Betriebskosten, Strom & Wasser

Für die gesamten Betriebskosten unserer Smeura wenden wir jährlich rund 208.000 Euro auf!

Darunter fallen Strom, Wasser, Müllentsorgung sowie Büro – und Kommunikationskosten.

Auch Arbeitsmaterialien für Reinigung, Hygiene und die Versorgung unserer Tiere sowie Mobiliar sind hier einbezogen.

Jahresgesamtausgaben für Betriebskosten, Strom & Wasser 2019: 8,25%            

Jahresgesamtausgaben für Betriebskosten, Strom & Wasser 2020: 7,96%

Jahresgesamtausgaben für Betriebskosten, Strom & Wasser 2021: 6,59%

Fuhrpark & Fahrzeugreparaturen

Um für Notfälle rund um die Uhr einsatzbereit zu sein und mit unseren Kastrationsmobilen aufs Land und in die entlegensten Dörfer zu gelangen, müssen unsere insgesamt 8 Fahrzeuge technisch intakt sein sowie betankt werden.

Jahresgesamtausgaben für Fuhrpark & Fahrzeugreparaturen 2019: 5,30%

Jahresgesamtausgaben für Fuhrpark & Fahrzeugreparaturen 2020: 3,95%

Jahresgesamtausgaben für Fuhrpark & Fahrzeugreparaturen 2021: 4,29%

Hunderettungstransport & Hilfsgütertransporte

Einen bedeutsamen Teil der Logistikkosten nehmen unsere wöchentlichen Hunderettungstransporte nach Deutschland zu unseren Partner-Tierheimen und die Transporte mit Futtermitteln und Hilfsgütern nach Rumänien in Anspruch.

Jahresgesamtausgaben für Hunderettungstransport & Hilfsgütertransporte 2019: 4,05%

Jahresgesamtausgaben für Hunderettungstransport & Hilfsgütertransporte 2020: 4,60%

Jahresgesamtausgaben für Hunderettungstransport & Hilfsgütertransporte 2021: 4,28%

Aufklärungs- & Sensibilisierungskampagnen

Um das Elend der Straßentiere nachhaltig zu bekämpfen, führen wir regelmäßig Aufklärungs- und Sensibilisierungskampagnen innerhalb der Bevölkerung durch. Außerdem rufen wir über Radio-Spots Tierbesitzer zur Kastration ihrer Tiere auf, legen Flyer aus und machen über Straßenbanner auf unsere kostenlosen Kastrationen aufmerksam. Zudem versuchen wir durch konsequente Schul- und Bildungsprojekte die junge Generation mit der Verantwortung gegenüber Tieren vertraut zu machen.

Jahresgesamtausgaben für Aufklärungs- & Sensibilisierungskampagnen 2019: 1,63%

Jahresgesamtausgaben für Aufklärungs- & Sensibilisierungskampagnen 2020: 1,08%

Jahresgesamtausgaben für Aufklärungs- & Sensibilisierungskampagnen 2021: 1,38%

Wir benötigen nahezu 185.000,- Euro, um jeden Monat alle unsere Tiere zu ernähren und medizinisch zu versorgen, unsere 103 Mitarbeiter*innen zu bezahlen, die vielen Kastrationsprojekte innerhalb und außerhalb unserer Smeura aufrecht zu erhalten sowie alles Notwendige zu bezahlen.

Bitte helfen Sie uns dabei!