Unser Waldrefugium für die besonderen Fälle.

Die Tierhilfe Hoffnung vermittelt bekanntlich viele Hunde mit Hilfe von Partnertierheimen. Bei 6.000 Hunden in der Smeura haben aber bei weitem nicht alle Hunde eine Chance auf ein Leben als vollwertiges Familienmitglied. Viele der geretteten Straßenhunde mussten in ihrem Leben schon viel Leid erfahren, wurden misshandelt und sind traumatisiert. Diese Schützlinge können gar nicht vermittelt werden und müssen demnach notgedrungen ihr gesamtes Leben in der Smeura verbringen. Damit ihnen dennoch Freilauf in einem gesicherten Areal gewährleistet werden kann, wurde am 04. Mai 2022 unser lang ersehntes Waldrefugium eröffnet.

Hier können Sie die Entstehung und das Geschehen rund um das Refugium verfolgen. Die Artikel stammen aus unserem Rundbrief “Das kleine Licht”, welcher zweimal im Jahr für unsere Unterstützer erstellt wird. Mit Klick auf den jeweiligen Artikel öffnet sich ein PDF in guter Lesequalität. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Entdecken unseres Waldrefugiums!