Über uns

Die „Tierhilfe Hoffnung – Hilfe für Tiere in Not e. V.“

Wir, die Tierhilfe Hoffnung-Hilfe für Tiere in Not e.V., beherbergen in unserem Tierheim SMEURA in Pitesti/Rumänien nahezu 5.500 Hunde. Die SMEURA, laut Guinness-Buch derzeit das größte Tierheim der Welt, befindet sich in einem ausgedehnten Waldgebiet bei Pitesti, einer Stadt mit etwa 200.000 Einwohnern, cirka 120 km von Bukarest entfernt. Sie ist etwa 4,5 Hektar groß und war ehemals eine Fuchsfarm.

Seit nunmehr 16 Jahren arbeiten wir vor Ort und werden seit Anbeginn unserer Tierschutzarbeit immer wieder mit erneuten, von Politikern angeordneten Tötungsaktionen der Straßenhunde konfrontiert.
Rumäniens Politiker haben zigtausende von Hunden auf bestialische Art und Weise ermorden lassen, ohne dass die Massentötungen jemals zu einer Reduktion der Straßenhunde geführt hätten.
In unserem Tierheim werden die Hunde, die wir vor dem Zugriff der städtischen Hundefänger-Mafia und somit vor Massentötungen gerettet haben, gefüttert, medizinisch versorgt und kastriert.

Ausschließlich das Kastrieren kann das Problem langfristig lösen und verhindern, dass nicht kastrierte Hunde aus den Dörfern in die Stadt nachrücken, sich wieder vermehren und alles von vorne beginnt.
Allein durch unsere Kastrationsaktionen konnte nachweislich der Bestand von 33.000 nicht kastrierter Hunde auf 4.500 kastrierte freilebende Hunde reduziert werden.

Wie wichtig unsere Tierschutzarbeit in Rumänien ist, zeigen unsere Erfolge durch unsere Aufklärungsarbeit in der Bevölkerung. Besonders wichtig, um einen Mentalitätswechsel und ein Umdenken der nachfolgenden Generationen zu bewirken, sind unsere Schulprojekte an Grund-und Hauptschulen.

Um diese so wichtige Arbeit vor Ort weiterhin fortführen zu können, benötigen wir Ihre Hilfe. Allein, damit unsere vielen Hunde nicht hungern müssen, benötigen wir 2.7 Tonnen Futter am Tag.
Unser Verein erhält keinerlei öffentliche Fördermittel oder Zuschüsse, sondern finanziert seine Tierschutzarbeit einzig und allein durch Spenden.

Unser Verein ist vom Finanzamt Tübingen (St.-Nr. 86167/54920) als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt gemäß Freistellungsbescheid des Finanzamtes Tübingen vom 14.01.2014 und im Vereinsregister AG Stuttgart VR 381419 geführt.

Die Tierhilfe Hoffnung e.V. wurde im Jahr 1998 von Ute Langenkamp gegründet und wird seit Dezember 2012 von Matthias Schmidt geleitet.